Loading...

Datenschutzbestimmungen der Website

https://krdo.pl/

  1. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN
    1. Der Administrator der über die Website https://krdo.pl/ gesammelten personenbezogenen Daten ist die Stiftung Senior-Care, Anschrift des eingetragenen Sitzes: ul. Młynarska 3, 56-400 Oleśnica, Zustellungsanschrift: ul. Młynarska 3, 56-400 Oleśnica, NIP: 911 203 37 42, REGON: 385 473 450, eingetragen im Zentralen Register für die Registrierung und Information über die Wirtschaftstätigkeit, E-Mail-Adresse: rejestr@krdo.pl, im Folgenden als „Verwalter“ bezeichnet, der gleichzeitig der Dienstleister ist. Der Administrator der auch der Dienstleister ist, mit den Geschäftsräumen: ul. ks. Franciszka Sudoła 28, 56-400 Oleśnica, Zustellungsanschrift: ul. ks. Franciszka Sudoła 28, 56-400 Oleśnica, NIP: 9111823413, REGON: 932884322, elektronische Postadresse (E-Mail): rejestr@krdo.pl, nachstehend „Verwalter“ genannt.
    2. Die vom Administrator über die Website erhobenen personenbezogenen Daten werden im Einklang mit der Regelung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung), nachstehend DSGVO genannt, und dem Gesetz über den Schutz personenbezogener Daten vom 10. Mai 2018 verarbeitet.
  2. ART DER VERARBEITETEN PERSONENBEZOGENEN DATEN, ZWECK UND UMFANG DER DATENERHEBUNG
    1. ZWECK DER VERARBEITUNG UND RECHTSGRUNDLAGE. Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten über https://krdo.pl/ im Fall:
      1. Verwendung des Kontaktformulars durch den Benutzer. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der DSGVO als rechtlich begründetes Interesse des Verwalters.
      2. Anmeldung zum Newsletter durch den Benutzer, um kommerzielle Informationen auf elektronischem Wege zu versenden. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt mit gesonderter Zustimmung auf der Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO.
    2. ART DER VERARBEITETEN PERSONENBEZOGENEN DATEN. Der Administrator verarbeitet die folgenden Kategorien von personenbezogenen Daten der Benutzer:
      1. Vor- und Nachname,
      2. Anschrift (Wohnsitz),
      3. E-Mail Adresse,
      4. Telefonnummer.
    3. ARCHIVIERUNGSZEITRAUM FÜR PERSONENBEZOGENE DATEN. Die persönlichen Daten der Benutzer werden vom Administrator gespeichert:
      1. wenn die Grundlage für die Datenverarbeitung die Erfüllung eines Vertrags ist, so lange, wie sie für die Erfüllung des Vertrags erforderlich ist, und danach für einen Zeitraum, der der Verjährungsfrist für Ansprüche entspricht. Die Verjährungsfrist beträgt, soweit nicht eine besondere Rechtsvorschrift etwas anderes bestimmt, sechs Jahre, bei Ansprüchen auf Dauerleistung und bei Ansprüchen aus Gewerbebetrieb – drei Jahre.
      2. wenn die Grundlage für die Datenverarbeitung die Einwilligung ist, solange die Einwilligung nicht widerrufen wird, und nach dem Widerruf der Einwilligung für einen Zeitraum, der der Verjährungsfrist der Ansprüche entspricht, die der Administrator geltend machen kann und die gegen ihn geltend gemacht werden können. Die Verjährungsfrist beträgt, soweit nicht eine besondere Rechtsvorschrift etwas anderes bestimmt, sechs Jahre, bei Ansprüchen auf wiederkehrende Leistungen und bei Ansprüchen aus Gewerbebetrieb drei Jahre.
    4. Bei der Nutzung der Website können zusätzliche Informationen gesammelt werden, insbesondere: die dem Computer des Benutzers zugewiesene IP-Adresse oder die externe IP-Adresse des Internet-Providers, der Domänenname, der Browsertyp, die Zugriffszeit, der Betriebssystemtyp.
    5. Es können auch Navigationsdaten von Benutzern gesammelt werden, einschließlich Informationen über Links und Verweise, die sie anklicken, oder andere Aktionen, die sie auf der Website ausführen. Die Rechtsgrundlage für diese Tätigkeiten ist das berechtigte Interesse des Administrators (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO), das darin besteht, die Nutzung der elektronisch erbrachten Dienste zu erleichtern und die Funktionalität dieser Dienste zu verbessern.
    6. Die Angabe von personenbezogenen Daten durch den Benutzer ist freiwillig.
    7. Personenbezogene Daten werden auch in Form von Profiling automatisiert verarbeitet, sofern der Benutzer auf der Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO seine Einwilligung dazu erteilt. Die Folge des Profilings ist die Zuordnung eines Profils zu einer Person, um Entscheidungen über sie zu treffen oder ihre Vorlieben, ihr Verhalten und ihre Einstellungen zu analysieren oder vorherzusagen.
    8. Der Administrator trägt besonders dafür Sorge, dass die Interessen der betroffenen Personen geschützt werden und dass insbesondere sichergestellt wird, dass die von ihm erhobenen Daten:
      1. rechtmäßig verarbeitet sind,
      2. für festgelegte, rechtmäßige Zwecke erhoben werden und nicht Gegenstand einer mit diesen Zwecken unvereinbaren Weiterverarbeitung sind,
      3. in Bezug auf die Zwecke, für die die Daten verarbeitet werden, sachlich richtig und angemessen sind und in einer Form gespeichert werden, die die Identifizierung der betroffenen Personen ermöglicht, und zwar nicht länger, als es für die Erreichung des Zwecks der Verarbeitung erforderlich ist.
  3. WEITERGABE VON PERSONENBEZOGENEN DATEN
    1. Die personenbezogenen Daten der Benutzer werden an die Dienstleister übermittelt, die der Administrator für den Betrieb der Website einsetzt. Die Dienstleister, denen die personenbezogenen Daten übermittelt werden, unterliegen je nach den vertraglichen Vereinbarungen und Umständen entweder den Weisungen des Administrators hinsichtlich der Zwecke und Mittel der Datenverarbeitung (Auftragsverarbeiter) oder bestimmen selbst die Zwecke und Mittel der Datenverarbeitung (Administrator).
    2. Ihre persönlichen Daten werden ausschließlich im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) gespeichert.
  4. RECHT AUF KONTROLLE, ZUGANG UND BERICHTIGUNG DER EIGENEN DATEN
    1. Die betroffene Person hat das Recht auf Auskunft über den Inhalt ihrer personenbezogenen Daten sowie das Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, das Recht auf Datenübertragbarkeit, das Widerspruchsrecht und das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung vor deren Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.
    2. Rechtliche Gründe für den Antrag des Benutzers:
      1. Zugang zu Daten – Artikel 15 DSGVO.
      2. Berichtigung von Daten – Artikel 16 DSGVO.
      3. Löschung von Daten (sog. Recht auf Vergessenwerden) – Artikel 17 DSGVO.
      4. Einschränkung der Verarbeitung – Artikel 18 DSGVO.
      5. Datenübertragbarkeit – Artikel 20 DSGVO.
      6. Einspruch – Artikel 21 DSGVO
      7. Rücknahme der Zustimmung – Artikel 7 Absatz 3 DSGVO.
    3. Um die unter Punkt 2 genannten Rechte auszuüben, können Sie eine entsprechende E-Mail an folgende Adresse senden: rejestr@krdo.pl.
    4. Macht der Benutzer von dem sich aus den vorstehenden Rechten ergebenden Recht Gebrauch, so erfüllt der Administrator den Antrag unverzüglich oder lehnt ihn ab, spätestens jedoch innerhalb eines Monats nach seinem Eingang. Ist der Administrator jedoch aufgrund der Komplexität des Antrags oder der Anzahl der Anträge nicht in der Lage, dem Antrag innerhalb eines Monats stattzugeben, so gibt er ihm innerhalb der folgenden zwei Monate statt, indem er den Benutzer innerhalb eines Monats nach Eingang des Antrags über die beabsichtigte Fristverlängerung und die Gründe dafür informiert.
    5. Wird festgestellt, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten gegen die Bestimmungen der DSGVO verstößt, hat die betroffene Person das Recht, eine Beschwerde beim Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten einzureichen.
  5. „COOKIES“
    1. Die Website des Administrators verwendet „Cookies“-Dateien.
    2. Die Installation von „Cookies“ ist für die ordnungsgemäße Bereitstellung von Diensten auf der Website erforderlich. Cookies enthalten Informationen, die für das ordnungsgemäße Funktionieren der Website erforderlich sind, und ermöglichen die Erstellung allgemeiner Statistiken über den Besuch der Website.
    3. Die Website verwendet die folgenden Arten von „Cookies“: Sitzungs-Cookies und dauerhafte Cookies
      1. Sitzung-Cookies sind temporäre Dateien, die auf dem Endgerät des Benutzers gespeichert werden, bis er sich abmeldet (die Website verlässt).
      2. Dauerhafte Cookies werden auf dem Endgerät des Benutzers für die in den Parametern der Cookies angegebene Zeit oder bis zu ihrer Löschung durch den Benutzer gespeichert.
    4. Der Administrator verwendet seine eigenen Cookies, um besser zu verstehen, wie der Benutzer mit dem Inhalt der Website interagiert. In den Dateien werden Informationen über die Nutzung der Website durch den Benutzer, die Art der Website, von der der Benutzer weitergeleitet wurde, sowie die Anzahl der Besuche und die Uhrzeit des Besuchs des Benutzers auf der Website gesammelt. Diese Informationen erfassen keine spezifischen personenbezogenen Daten des Benutzers, sondern dienen der Erstellung von Statistiken über die Nutzung der Website.
    5. Der Benutzer hat das Recht, über den Zugang von Cookies zu seinem Computer zu entscheiden, indem er sie im Voraus in seinem Browserfenster auswählt.  Detaillierte Informationen über die Möglichkeit und die Methoden der Verwendung von Cookies sind in den Einstellungen der Software (Browser) verfügbar.
  6. SCHLUSSBESTIMMUNGEN
    1. Der Administrator wendet technische und organisatorische Maßnahmen an, um den Schutz der verarbeiteten personenbezogenen Daten zu gewährleisten, die den Risiken und den geschützten Datenkategorien angemessen sind, insbesondere um die Daten gegen die Weitergabe an Unbefugte, gegen die Aneignung durch Unbefugte, gegen die Verarbeitung unter Verstoß gegen die geltenden Rechtsvorschriften und gegen ihre Veränderung, ihren Verlust, ihre Beschädigung oder ihre Vernichtung zu schützen.
    2. Der Administrator stellt geeignete technische Maßnahmen zur Verfügung, um zu verhindern, dass Unbefugte auf elektronischem Wege übermittelte personenbezogene Daten erlangen und verändern.
    3. In Angelegenheiten, die in dieser Datenschutzbestimmung nicht geregelt sind, gelten die Bestimmungen der DSGVO und andere einschlägige Bestimmungen des polnischen Rechts entsprechend.

Brauchen Sie Unterstützung?

Piotr 537 464 536 Andrzej 501 950 615